+7 (831) 262-10-70

+7 (831) 280-82-09

+7 (831) 280-82-93

+7 (495) 545-46-62

ul. B. Pokrovskaya 42 B, 603000 Nizhnij Nowgorod

Mo bis Fr: ab 09.00 Uhr bis 18.00

Übersetzungen aus Fremdsprachen

Übersetzung aus Fremdsprachen

Sprache ist ein System von akustisch artikulierten Codes zur Weitergabe von Informationen, und ein eigener Standard. Gegenwärtig zählt man in der Welt 5.000 bis 10.000 Sprachen. Die modernen Sprachen sind dermaßen kompliziert, dass es großer Mühe bedarf, sie zu erlernen. Daher ist eine interkulturelle Verständigung, eine Verständigung über Sprachbarrieren hinweg, nur möglich, indem man die Leistungen eines Sprachmittlers, eines Übersetzers in Anspruch nimmt. Der Beruf des Übersetzers ist in uralten Zeiten entstanden und selbst in der Welt von heute nie seine Aktualität verloren. Bis heute sind selbst die vollkommensten Systeme für die maschinelle Übersetzung nicht in der Lage, Übersetzungen in einer Qualität zu liefern, wie sie von professionellen Übersetzern erwartet wird, und sie werden es nie sein. Auf diesen Seiten unserer Homepage können Sie allerhand Nützliches über jede der Sprachen erfahren, mit denen unser Übersetzungsbüro arbeitet.

Interessante Fakten über die Sprachen der Welt

• Es gibt in der Welt dreizehn Sprachen, die von über 100 Millionen Menschen gesprochen werden. Das sind Chinesisch, Englisch, Hindi, Spanisch, Russisch, Arabisch, Bengalisch, Portugiesisch, Malaiisch-Indonesisch, Französisch, Japanisch, Deutsch und Urdu (Amtssprache von Pakistan).
• Insgesamt gibt es in der Welt etwa 6.500 Sprachen. Dabei werden über 2.000 dieser Sprachen von weniger als 1.000 Menschen gesprochen.
• Es gibt zwei Bücher, die zu den meistübersetzten Werken der Welt gehören, und zwar ist das die Bibel und «Don Quijote» von Miguel Servantes.
• Dem Guinness-Buch der Rekorde zufolge soll das längste Palindrom (Wort, das vorwärts und rückwärts gelesen werden kann) der Welt das finnische «SAIPPUAKIVIKAUPPIAS» («Seifenverkäufer») sein.
• Die Sprache der Eskimos kennt über 20 Synonyme für das Wort «Schnee».
• Das Wort «Mama» beginnt in den meisten Sprachen der Welt mit dem Buchstaben 'M'.
• Im Indianischen bezeichnet das Wort «Kanada» ein «großes Dorf».
• Der älteste Buchstabe im Alphabet ist gegenwärtig der Buchstabe «О».

• Die Kunstsprache «Esperanto» war vom Arzt L. Zamenhof aus Warschau als internationale Verständigungssprache im Jahre 1887 geschaffen worden. im Jahre 1887 geschaffen worden.
• Die Swahili-Sprache ist eine Mischung aus afrikanischen Stammessprachen, Arabisch und Portugiesisch.

• um den für die englische Zunge recht komplizierten russischen Satz"Я люблю вас" («Ich liebe Sie») besser merken zu können, verwenden englische Russisch Lernende eine Eselsbrücke, die lautet"Yellow-blue bus";
• 2001 kam es in Belgien zu einem Eisenbahnunglück, dessen Ursache eine Sprachbarriere war. Als der Lokführer einer der Züge das rote Signallicht überfuhr, rief der Dispatcher seinen Kollegen auf der nächsten Station an, um ihn davon zu verständigen. Allerdings konnten sich beide nicht miteinander verständigen, denn der eine sprach nur Flämisch, der andere Französisch. Beide Sprachen sind in Belgien Landessprachen.
• Die Gebärdensprache, die von Taubstummen verwendet wird, hat ebenso regionale Unterschiede, wie gewöhnliche Sprachen auch. So gibt es in den USA und in Großbritannien unterschiedliche Gebärdensprachen.
• Rein juristisch gibt es in den USA keine Landessprache, obgleich natürlich Englisch de facto eine solche Sprache ist.
• Auf einer der Kanarischen Inseln, wo einer der spanischen Dialekte Amtssprache ist, reden die Einheimischen nicht nur auf herkömmliche Art und Weise miteinander, sondern sie stoßen auch dann und wann Pfeiflaute aus, um sich zu verständigen. Diese Art der Verständigung ist aufgrund des felsigen Reliefs der Insel entstanden, und weil es keine Straßen dort gibt. Somit ziehen es die Leute vor, anstelle ins nächste Dorf zu gehen, sich über Pfeiflaute zu verständigen. Die Entfernung, über die eine solche „Kommunikation“ erfolgt, kann bis zu 5-6 km betragen. Wenn sich die Leute in dieser"Sprache" verständigen, pressen sie die Zungenspitze an die Zähne und beginnen zu pfeifen, wobei sie gleichzeitig Worte formulieren, als würden sie normal miteinander sprechen.
• Die Bezeichnungen von Wales, der rumänischen Landschaft Wallachei und der belgischen Region Wallonien stammen von ein und demselben deutschen Wort «Walh», was soviel bedeutet, wie"Fremdländer" oder"Fremder". Daher kann man die Namen dieser Gegenden übersetzen mit"Land der Fremdländer".
• Die Bewohner der Insel Bugainville, Pazifik, sprechen eine Sprache, in der es insgesamt nur 12 Buchstaben gibt. Das Alphabet dieser Sprache war auf der Basis der Lateinschrift entwickelt worden und enthält die Buchstaben a, e, g, i, k, o, p, r, s, t, u und v.