+7 (831) 262-10-70

+7 (831) 280-82-09

+7 (831) 280-82-93

+7 (495) 545-46-62

ul. B. Pokrovskaya 42 B, 603000 Nizhnij Nowgorod

Mo bis Fr: ab 09.00 Uhr bis 18.00

Übersetzung aus dem Niederländischen ins Russische

Übersetzung aus dem Niederländischen ins Russische in Nishnij Nowgorod

Das Übersetzungsbüro Alba (Nishnij Nowgorod) bietet Übersetzungen von persönlichen Dokumenten, sowie von Texten beliebiger Thematik, einschließlich Gerichtsdokumente, Zertifikate, Verträge und sonstiges aus dem Niederländischen ins Russische bzw. aus dem Russischen ins Niederländische. Wir bieten auch Dolmetschleistungen bei Telefongesprächen mit niederländisch sprechenden Partnern über Konferenzschaltung.

Übersetzung aus dem Niederländischen ins Russische in Nishnij NowgorodDie holländische (niederländische) Sprache gehört zu den westgermanischen Sprachen und ist Muttersprache für 22 Millionen Menschen, von denen die meisten sind in den Niederlanden, in Belgien und Republik Surinam daheim. Insbesondere das Niederdeutsche, aber auch das Englische und das Friesische haben viele Gemeinsamkeiten mit dem Niederländischen. Aus dem Niederländischen ging Afrikaans hervor. Umgangssprachlich wird die niederländische Sprache oft Holländisch genannt. Beim Holländischen handelt es sich aber nur um einen Dialekt, der im Westen der Niederlande in der (historischen) Region Holland gesprochen wird. Das in Belgien gesprochene Niederländisch wird Flämisch genannt.

Die Geschichte des Niederländischen hat etwa 450-500 u.Z. ihren Anfang genommen, als das Altfränkische, eine andere westgermanische Sprache, sich während der zweiten Lautverschiebung absonderte. Die phonetischen Verschiebungen hatten keinen großen Einfluss auf das Niederländische, weshalb diese Sprache häufig als Bindeglied zwischen dem Englischen und der deutschen Sprache bezeichnet wird. Der Mitte des XV. Jahrhunderts, besonders unter dem Einfluss des burgundischen Herzoglichen Gerichts in Dijon (Brüssel nach 1477) einsetzende Prozess der Standardisierung hat sich im 16. Jahrhundert merklich verstärkt. Referenzsprache war der in Antwerpen gesprochene Dialekt. Der nächste wichtige Schritt auf dem Wege zur Vereinheitlichung der Sprache wurde 1637 getan, als die erste niederländische Bibelübersetzung erschien (Statenvertaling bzw. «amtliche Übersetzung»).

Interessante Fakten zur niederländischen Sprache:

• In Deutschland (wie auch in Russland) wird das Niederländische für gewöhnlich Holländisch genannt (seltener Flämisch), jedoch sind Holländisch und Flämisch Abarten des Niederländischen: Holländisch wird im Westen der Niederlande gesprochen, Flämisch in Belgien.
• Niederländisch ist Amtssprache der Republik Surinam, eines Staates in Südamerika, der an die Republik Guayana im Westen, Brasilien im Süden und Französisch-Guayana im Osten angrenzt. Die Republik Surinam hat am 25. November 1975 ihre Unabhängigkeit von den Niederlanden erklärt.
• Niederländisch ist eine der Hauptgrundlagen für die kreolischen Sprachen, wie Negerholländisch auf den amerikanischen Jungferninseln und Berbice-Niederländisch in Guyana, sowie für Kapholländisch bzw. Afrikaans. Diese Sprachen sind zu Zeiten der Kolonisierung Afrikas durch Europa entstanden. Das Indonesische enthält ebenfalls einen erheblichen Anteil an niederländischen Lehnwörtern (nahezu 20 % des gesamten Vokabulars). Viele Gesetze in Indonesien und Malaysia sind bis heute noch nicht aus dem Niederländischen übersetzt worden. Übersetzung der Bibel aus dem Niederländischen
• Die in Flandern gesprochene Abart des Niederländischen ist das Flämische. Flämisch wird auch der niederländische Dialekt bezeichnet, der in Belgien verbreitet ist. Flämisch sprechen 59 % der Bevölkerung von Belgien, Französisch nur 40 %. Als das Königreich Belgien 1830 gegründet wurde, sprach praktisch die gesamte Bevölkerung des Landes Niederländisch. Während der Gallisierung (bzw. Französierung) Brüssels hat sich das Gleichgewicht zugunsten des Französischen verschoben. Hauptgrund für diesen Prozess ist weniger die Nähe zu Frankreich, als mehr das hohe soziale Prestige der französischen Sprache im Vergleich zum Niederländischen, und die Perspektiven, die sich eröffnen, wenn man diese Sprache beherrscht. Heute sprechen von den Bewohnern der belgischen Großstädte gerade 16 % Niederländisch.
• Die Ethymologie des Wortes «niederländisch» verweist auf das Dänische Wort «neder», das eine gemeinsame Wurzel mit dem Englischen “nether” hat und aus dem Niederländischen mit «niederes Land» übersetzt wird.
• Einer der kompliziertesten Laute in der Phonetik des Niederländischen ist der Konsonant 'g’, der wie ein Frikativ, also ein Reibelaut, der irgendwo zwischen 'g', 'h' und 'ch' angesiedelt ist. In Holland ist der Witz sehr populär, wonach man während des Zweiten Weltkriegs die deutschen Spione schon erkannt hat, wenn sie nur"Guten Morgen" (Goeie morgen) gesagt haben.
• Die Arbeiten am ersten Wörterbuch des Niederländischen begannen im XIX. Jahrhundert und wurden erst 1998 abgeschlossen. Das aus 40 Bänden mit insgesamt 44.000 zweispaltigen und in kleiner Schrift gehaltenen Seiten bestehende Wörterbuch der niederländischen Sprache ist zum größten erklärenden Wörterbuch der Welt geworden.
• Allein im Russischen gibt es etwa 1.000 Wörter, die aus dem Niederländischen entlehnt wurden.