+7 (831) 262-10-70

+7 (831) 280-82-09

+7 (831) 280-82-93

+7 (495) 545-46-62

ul. B. Pokrovskaya 42 B, 603000 Nizhnij Nowgorod

Mo bis Fr: ab 09.00 Uhr bis 18.00

Übersetzung aus dem Estnischen ins Russische

Übersetzung aus dem Estnischen ins Russische

Das Übersetzungsbüro Alba bietet Übersetzungen von Texten mit unterschiedlicher Thematik aus dem Estnischen ins Russische und aus dem Russischen ins Estnische. Der Bedarf an Übersetzungen aus dem Estnischen ist nach dem Austritt Estlands aus dem Bestand der UdSSR stark gestiegen. Am häufigsten sind Übersetzungen von privaten Dokumenten mit notarieller Beglaubigung aus dem Estnischen gefragt, sowie auch von Geburts- oder Scheidungsurkunden (Eheurkunden), Pässen und Arbeitsbüchern. Übersetzung aus dem Russischen ins Estnische, wie auch Dolmetschleistungen für Estnisch sind weniger gefragt, aber unser Übersetzungsbüro hat diese Leistungen für Sie im Angebot. Sämtliche Arten von Übersetzungen aus der oder in die estnische Sprache werden von Muttersprachlern mit philologischem Hoch- oder Fachschulabschluss aufgeführt.

Estnisch ist Amtssprache von Estland, wo etwa 1,1 Mio. Menschen diese Sprache sprechen, und gehört zur baltischen Gruppe der uralischen Sprachen (dem Finnischen sehr nahe stehend). Die Dialekte der estnischen Sprache unterteilen sich in zwei Gruppen (den nördlichen und den südlichen Dialekten), die die für gewöhnlich mit den Städten Tallinn bzw. Tartu in Verbindung gebracht werden. Die estnische Schriftsprache hat das lateinische Alphabet als Grundlage.

Beginnend mit dem XIII. Jahrhunderts entwickelte sich Estnisch unter dem starken Einfluss der Sprachen jener Länder, zu denen Estland damals gehörte (Dänemark, Deutschland, Schweden und Russland). Die ersten Versuche, der estnischen Sprache eine wissenschaftliche Beschreibung zu geben, sind im XVII. Jahrhundert unternommen worden. Im Jahre 1803 sind in der Universität Tartu Vorlesungen auf Estnisch gehalten worden, ab dem Jahre 1919 beginnt die Zeit, da auf dieser Sprache generell unterrichtet wird. Später sind die ersten Forschungen zur estnischen Sprache veröffentlicht worden. Die erste Arbeit, die der Geschichte der estnischen Sprache gewidmet war, hat Mihkel Veske im Jahre 1870 veröffentlicht. Heute werden Forschungen zur estnischen Sprache ведется в im Institut für estnische Sprache in Tallinn, an der Universität Tartu, an der pädagogischen Universität Tallinn und im Estnischen humanitär-wissenschaftlichen Institut betrieben.

Interessante Fakten zur estnischen Sprache

• die meisten Vokale im Estnischen haben drei Dehnungslängen (kurz, lang und überlang), was dem gesprochenen Estnisch einen besonderen Klang verleiht und Anlass für nicht wenige Witze ist;
• als Begründer der estnischen Dichtkunst und Literatur gilt Kristian Jaak Peterson (1801 – 1822). In den Jahren 1819 – 1820 war er erster estnischer Student an der Universität Tartu. Seine Werke wurden erstmals erst Anfang des XX. Jahrhunderts veröffentlicht. Der Geburtstag von Kristian Jaak Peterson (14. März) wird in Estland als Tag der Muttersprache begangen;
• das erste Buch in estnischer Sprache war die Übersetzung des lutheranischen Katechismus aus dem Deutschen ins Estnische, ausgeführt von den Pastoren Simon Wanradt und Johann Koell im Jahre 1535 während der protestantischen Reformation. Die erste estnische Grammatik in Druckausgabe wurde im Jahre 1637 veröffentlicht. Das Neue Testament wurde 1868 ins Estnische übersetzt (nordestnische Dialektgruppe);
• Estnisch ist eine der wenigen nicht indoeuropäischen Sprachen in Europa. Wenn man die später hinzugekommenen Lehnwörter außer Acht lässt, ähnelt Estnisch keiner der in den benachbarten Ländern gesprochenen Sprachen, wie Schwedisch, Lettisch, Litauisch oder Russisch.

Diskussion: Estnisch im Forum.