+7 (831) 262-10-70

+7 (831) 280-82-09

+7 (831) 280-82-93

+7 (495) 545-46-62

ul. B. Pokrovskaya 42Б, 603000 Nizhnij Nowgorod

Mo bis Fr: ab 09.00 Uhr bis 18.00

Übersetzung aus dem Kasachischen

Übersetzung aus dem Kasachischen: Übersetzung von Stempeln und Pässen in Nishnij Nowgorod

Das Übersetzungsbüro Alba bietet Übersetzungen von Texten aus dem Kasachischen bzw. ins Kasachische in Nishnij Nowgorod. Ungeachtet dessen, dass Russisch in Kasachstan Amtssprache ist, ergibt sich doch immer häufiger die Notwendigkeit, Übersetzungen aus dem Kasachischen anzufertigen. Sehr oft bekommt unser Übersetzungsbüro die Aufgabe, Übersetzungen von Stempeln aus dem Kasachischen anzufertigen, oder Archivauszüge aus dem Kasachischen zu übersetzen, Übersetzung von privaten Dokumenten bzw. von Texten für Internetseiten aus dem Kasachischen.

Kasachisch gehört zu den Turksprachen und hat viele Gemeinsamkeiten mit dem Kirgisischen und der karakalpakischen Sprache. Kasachisch ist eine agglutinierende Sprache und basiert auf der Vokalharmonie. Die kasachischen Muttersprachler bewohnen ein weites Gebiet vom Tien-Schan bis hin zum Ural. Insgesamt sprechen 16 Mio. Menschen Kasachisch. Kasachisch ist Amtssprache von Kasachstan, wo etwa 10 Millionen Menschen leben. Die größte Gemeinschaft kasachischer Muttersprachler gibt es in einer autonomen Region in China, die Xinjiang Uiguren. Nach Angaben der Bevölkerungszählung vom Jahre 2002 gab es in Russland etwa 560.000 kasachische Muttersprachler. Die Schriftsprache des Kasachischen basiert überall auf der Kyrillika, außer in China, wo ein aus dem Arabischen abgeleitetes Alphabet verwendet wird, das der Schriftsprache der Uiguren recht nahe kommt. Im Oktober 2006 hat der Präsident von Kasachstan, Nursultan Nazarbaev, den Vorschlag gemacht, anstelle der Kyrillika das lateinische Alphabet einzuführen, ist aber später von diesem Gedanken abgekommen.

Grundlage der kasachischen Literatursprache ist der Akzent, der in Alma-Ata gesprochen wird, das einmal Hauptstadt von Kasachstan war. Eine große Rolle bei der Herausbildung der litararischen kasachischen Sprache haben die Aufklärer Ibrahim Altynsarin und Abai Qunanbajuly gespielt. Bis zum Jahre 1929 war in Kasachstan die arabische Schrift weit verbreitet, danach die Lateinschrift, und ab 1940 die Kyrillika. Geschichte des Kasachischen beginnt ab dem XV. Jahrhundert. Die meisten Sprachwissenschaftler sind der Meinung, dass Kasachische Sprache der Kiptschaken- oder Kumanensprache hervorgegangen sei. Ältestes Dokument dieser Sprachen ist der Codex Cumanicus, der 1303 abgeschlossen wurde. Außer der kumanischen Sprache kann man beim Kasachischen recht enge Beziehungen zur Sprache der Petschenegen, sowie zu anderen Sprachen der Steppenvölker im Süden Russlands feststellen.

Interessante Fakten zur kasachischen Sprache:

• im Kasachischen gibt es keine Präpositionen, und es fehlt auch die Kategorie des grammatischen Geschlechts (Genus).
• aufgrund der Steppengeographie von Kasachstan und der nomadisierenden Lebensweise fehlen im Kasachischen praktisch Unterschiede zwischen einzelnen Dialekten. Es gibt Wissenschaftler, die sind der Meinung, dass Nogaisch, Baraba-Tatarisch, Ojrot und Karakalpakisch ebenso viele Gemeinsamkeiten mit der kasachischen Sprache hätten.
Heute ist der Tenge die Währung von Kasachstan und eine Münzeinheit in Turkmenien.
Die Grenze zwischen Russland und Kasachstan ist die längste Grenze zu Lande in der Welt.
• Kasachisch war die erste Sprache, für die war ein spezielles Computeralphabet entwickelt wurde. Das ist damit verbunden, dass die kasachische Kyrillika 9 zusätzliche Buchstaben hat, die es in den meisten Standardschriften nicht gibt. Das Computeralphabet – die Kasanoviza oder Kasnoviza – ersetzt diese Buchstaben durch Ligaturen mit *ь* und *ъ*, die keine eigenständige Bezeichnung im Kasachischen haben.
• die Bevölkerung von Kasachstan besteht aus 120 Völkerschaften und Ethnien.
• Im Rahmen der staatlichen Kampagne zur Übersetzung von ausländischen Termini auf Kasachisch wurde das Wort «Airport» mit «әуежай» wiedergegeben, was wörtlich bedeutet «Luftfluss», und etwa wie «äuezhaj» (langes „zh“, wie das zweite G in GaraGe) ausgesprochen wird.

Diskussion: Kasachisch im Forum.