+7 (831) 262-10-70

+7 (831) 280-82-09

+7 (831) 280-82-93

+7 (495) 545-46-62

ul. B. Pokrovskaya 42 B, 603000 Nizhnij Nowgorod

Mo bis Fr: ab 09.00 Uhr bis 18.00

Übersetzung aus dem Litauischen ins Russische

Übersetzung aus dem Litauischen

Das Übersetzungsbüro Alba bietet Übersetzungen von Texten mit unterschiedlicher Thematik aus dem Litauischen ins Russische und aus dem Russischen ins Litauisch. Der Bedarf an Übersetzungen aus dem Litauischen ist nach dem Austritt выхода Litauens aus dem Bestand der UdSSR stark angestiegen. Am häufigsten sind Übersetzungen von privaten Dokumenten mit notarieller Beglaubigung aus dem Litauischen gefragt, einschließlich Geburtsurkunden, Eheurkunden (Scheidungsurkunden), Arbeitsbücher, Pässe. Übersetzungen aus dem Russischen ins Litauische, sowie Dolmetschen Russisch-Litauisch sind weniger gefragt, jedoch haben wir auch diese Leistungen im Angebot. Jedwede Übersetzung in das oder aus dem Litauischen wird von Muttersprachlern angefertigt, die über eine philologische Hoch- oder Fachschulausbildung verfügen.

Litauisch ist Amtssprache in Litauen und als eine der Sprachen der Europäischen Union anerkannt. Auf dem Gebiet Litauens sprechen etwa 2,96 Millionen Menschen Litauisch, und weitere etwa 170 000 litauische Muttersprachler wohnen außerhalb von Litauen. Die Litauische Sprache gehört zur Gruppe der baltischen Sprachen und hat viele Gemeinsamkeiten mit dem Lettischen. Die litauische Schriftsprache basiert auf einem adaptierten lateinischen Alphabet.

Litauisch hat bis heute viele charakteristische Züge der alten indoeuropäischen Sprache erhalten können und gilt als die konservativste unter den bestehenden indoeuropäischen Sprachen. Einigen Quellen zufolge soll die Teilung der proto-indoeuropäischen Sprache in die baltischen und slawischen Sprachen erfolgte Anfang des ersten Jahrtausends vor unserer Zeitrechnung, die Teilung zwischen Lettisch und Litauisch begann im 9. Jahrhundert u.Z. Das älteste erhalten gebliebene Schriftzeugnis der Litauischen Sprache datiert in die Zeit 1503 – 1525 und ist die handschriftliche Übersetzung eines Gebets in die litauische Sprache. Im Jahre 1864 hat Michail Murawjow, der derzeitige russische Gouverneur in Litauen, Litauisch als Sprache und die Verwendung des Lateinischen Alphabets verboten. Litauisch ist seit 1918 Amtssprache in Litauen.

Interessante Fakten über Litauen und die litauische Sprache


• die Währung Litauens heißt «Lit», Kurs zum Rubel etwa 12 – 13 Rubel/Lit (ca. 0,3 €/Lit);
• Litauen ist das letzte Land in Europa, das zum Christentum übergetreten ist, und zwar geschah das erst im XV. Jahrhundert. Die litauische Naturreligion heißt Romuva;
• Hauptstadt Litauens ist Vilnius, deutsch Wilna, als höchster Punkt galt lange Zeit der Juozapinės kalnas (deutsch Josephinenberg). Eine neue Messung bestimmte 2004 seine Höhe mit 293,6 m, während der unweit gelegene Aukštasis kalnas eine Höhe von 293,84 m habe. Längster Fluss ist mit 973 km der Neman;
• Litauen hatte in seiner ganzen Geschichte nur einen einzigen König gehabt, mit Namen Mindaugas, der Mitte des XIII. Jahrhunderts offiziell von der katholischen Kirche gekrönt wurde. Die moderne litauische Ideologie hat ihm den Status des Staatengründers und nationalen Helden verliehen;
• Litauen war die erste Republik, die nach 1990 aus dem Bestand der UdSSR ausgetreten ist. Am 17. September 1991 trat Litauen der UNO bei, und am 1. Mai 2004 der Europäischen Union;
• das relativ kleine Territoriums Litauens ist in 10 Amtsbezirke und 60 Stadtkreise eingeteilt.