+7 (831) 262-10-70

+7 (831) 280-82-09

+7 (831) 280-82-93

+7 (495) 545-46-62

ul. B. Pokrovskaya 42 B, 603000 Nizhnij Nowgorod

Mo bis Fr: ab 09.00 Uhr bis 18.00 (GMT+3)

Das ALBA Übersetzungsbüro war eines der ersten in Russland, das die Zertifizierung nach ISO 17100: 2015 erfolgreich bestanden hat.

Das ALBA Übersetzungsbüro war eines der ersten in Russland, das die Zertifizierung nach ISO 17100: 2015 erfolgreich bestanden hat.

 

Die Norm ISO 17100: 2015 (Übersetzungsdienste, Anforderungen für Übersetzungsdienste) wurde am 24. April 2015 erlassen und wurde der erste internationale Standard im Bereich der Übersetzungsdienste, der offiziell in Russland gültig ist. Die Norm ISO 17100: 2015 legt allgemeine Anforderungen an den Übersetzungsprozess fest. Ihr Inhalt basiert weitgehend auf der europäischen Norm EN 15038: 2006, die auf Initiative des europäischen Verbands der nationalen Übersetzungsbüro-Verbände (EUATC) entwickelt wurde.

Die Verabschiedung durch das ALBA Übersetzungsbüros des Zertifizierungsverfahrens stellt sicher, dass wir uns bei unserer Arbeit nach folgenden Grundsätzen richten:

1. Teamarbeit, keine individuelle Arbeit.

An jedem Übersetzungsprojekt sind viele Personen beteiligt (Projektmanager, Übersetzer, Redakteur, Korrektor, Layout-Designer), und jeder von ihnen trägt zur Qualität des Endprodukts bei. Die Norm ISO 17100: 2015 enthält Anforderungen an die Qualifikation und Rolle jedes Spezialisten.

2. Aufbewahrung von Informationen über die Verantwortlichen, die für die Umsetzung jeder Phase des Übersetzungsprozesses verantwortlich sind (Checklisten, Übersetzungsprojektverwaltungssystem).

3. Aufbereitung, Systematisierung und Weitergabe aller für die qualitativ hochwertige Umsetzung des Übersetzungsprozesses notwendigen Informationen (individuelle Kundenanforderungen, Glossare, Übersetzungsspeicher).

4. Geregelte Prozedur zur Beurteilung der Qualifikationen von Spezialisten, die an Projekten beteiligt sind (Ausbildung, Erfahrungen bei der Arbeit mit relevanten Themen, Verfügbarkeit von Beurteilungen und/oder Referenzen, Kenntnisse im Umgang mit EDV-Programmen, Ausführen von Testaufgaben usw.).

5. Verfügbarkeit der erforderlichen Hard- und Software (Translation Memory-Systeme, Übersetzungsprojektmanagement, Fachwortschatzmanagement, formal-logische Fehlerüberwachungsmittel, Programmmittel zur Vorbereitung von Satzvorlagen usw.).

6. Vorhandensein eines Plans zur Verhinderung von Nicht-Standardsituationen und Pläne zur Reaktion darauf.

7. Sammeln und Verarbeiten von Feedbacks (Kundenfeedbacks).

8. Kontinuierliche berufliche Entwicklung und Mitarbeiterschulung.

Die Einhaltung der Anforderungen der Norm wird durch die jährliche Inspektionskontrolle bestätigt. Obwohl die im Standard aufgeführten Anforderungen vom ALBA Übersetzungsbüro schon vor dem Zertifizierungsverfahren erfüllt wurden, war dies für uns eine interessante Erfahrung und ließ uns viele Produktionsprozesse im Unternehmen formalisieren. Die Zertifizierung hat erneut die hohe Qualität der Übersetzungsdienstleistungen bestätigt, die das ALBA Übersetzungsbüro seinen Kunden seit mehr als 10 Jahren bietet.

 

Übrige Nachrichten

05/03/2019

Am 20. Dezember 2016 prüfte der Föderationsrat den Entwurf der Union der Übersetzer Russlands zur Einführung des Instituts der Gerichtsdolmetscher (gerichtlich beeideter Dolmetscher) in Russland.

05/03/2019

Das ALBA Übersetzungsbüro wurde in die TOP-40 der größten Übersetzungsunternehmen Russlands aufgenommen.

05/03/2019

Das ALBA Übersetzungsbüro ist Mitglied der Europäischen Vereinigung der Übersetzungsorganisationen (ELIA)