+7 (831) 262-10-70

+7 (831) 280-82-09

+7 (831) 280-82-93

+7 (495) 545-46-62

ul. B. Pokrovskaya 42 B, 603000 Nizhnij Nowgorod

Mo bis Fr: ab 09.00 Uhr bis 18.00 (GMT+3)

Einstellungen des Dolmetschens in Zoom

Der Konferenz-Dienst Zoom ist während der Coronavirus-Pandemie zu einem wichtigen Bestandteil des Lebens vieler Menschen geworden. Er wird täglich von Unternehmen, Bildungseinrichtungen und sogar Staatsorganen verwendet. Die Zoom-User gehörten zu den ersten Benutzer, die Dolmetscher für die Teilnahme an einem Meeting oder Webinar hinziehen konnten. Die Funktion ist nur für Benutzer verfügbar, die die Tarifpläne „Business“ oder „Unternehmen“ verwenden. Der Mindestpreis für einen solchen Tarifplan betrug zum Zeitpunkt des Schreibens dieses Artikels 199,99 USD pro Monat (10 Veranstalter zu je 19,99 USD).

Jetzt ist Zoom die einzige marktgängige Anwendung, in der die Möglichkeit des Simultandolmetschens realisiert wird. Bisher war dies nur mit speziellen Diensten wie Interprefy, Kudo, Voiceboxer, Interactio, Verspeak möglich. Im Gegensatz zu Zoom bieten solche Systeme einem Dolmetscher einen bequemeren Arbeitsplatz mit der Möglichkeit, die Arbeitsschicht seinen Kollegen zu übertragen und nach dem „Relay“-Verfahren (Dolmetschen über eine dritte Sprache) zu arbeiten. Es ist nicht auszuschließen, dass auch andere Entwickler von Videokonferenzsystemen (Microsoft Teams, GoToMeeting, Cisco WebEx) das Fern-Dolmetschen in naher Zukunft realisieren werden.

Das ALBA Übersetzungsbüro hat viel Erfahrung in der Organisation des Fern-Dolmetschens von Meetings und Webinaren unter Anwendung von Zoom. Wenn Sie über keine Zoom-Lizenz verfügen, sind wir bereit, als Meeting-Veranstalter aufzutreten. Unsere Fachleute können den Prozess der Auftragsbearbeitung für Sie optimal und damit günstig gestalten.

Es ist besser, wenn Fachleute ein Meeting oder Webinar unter Ausnutzung des Fern-Dolmetschens veranstalten. Unsere Kunden, die sich dazu entschließen, alles selbstständig zu organisieren, können die von unseren Spezialisten vorbereiteten Anweisungen im Folgenden finden.

 

Einstellungen des Dolmetschens in Zoom

1. Greifen Sie zum Admin-Bereich auf der Zoom-Webseite zu und öffnen Sie die Registerkarte „Einstellungen“. Klicken Sie „Dolmetschen“ im Abschnitt „In Meeting (Erweitert)“.

2. Gehen Sie zum Abschnitt „Meetings“ und planen Sie ein neues Meeting. Wählen Sie in der Einstellung „Meeting-ID" unbedingt die Variante „Automatisch erzeugen“ aus. Es ist auch erforderlich, das Kästchen„Sprachübersetzung aktivieren“ zu setzen und die E-Mail-Adressen von Dolmetschern und Sprachpaaren anzugeben. Zum Zeitpunkt des Schreibens dieses Artikels war eine Liste von acht Sprachen verfügbar. Dies bedeutet natürlich nicht, dass das Dolmetschen nicht in anderen Sprachpaaren durchgeführt werden kann, aber die Benutzer müssen benachrichtigt werden, dass z.B. die polnische Sprache auf dem russischen Kanal übertragen wird. Die Einstellung des Dolmetschens im Webinar ist ähnlich.

 

3. Das Symbol  ​​ („Dolmetschen“) wird in den Einstellungen für Meeting angezeigt. In diesem Menü kann der Meeting-Veranstalter die Dolmetscher hinzufügen oder löschen sowie das Dolmetschen durch Klicken auf „Starten“ ausführen. Wenn der Veranstalter auf diese Schaltfläche klickt, erhält der Dolmetscher eine Benachrichtigung per E-Mail, und die Teilnehmer des Meetings oder Webinars haben die Möglichkeit, über das Menü „Dolmetschen“ einen Kanal in der gewünschten Sprache auszuwählen.

Achtung! Zu Beginn eines Meetings oder Webinars ist es sehr wichtig, dass der Veranstalter nicht vergisst, auf die Schaltfläche „Starten“ zu klicken. Andernfalls werden die Benutzer keine Möglichkeit haben, eine Sprache auszuwählen, und sie können dann nur das Original hören.

Um das Dolmetschen abzuschließen, muss der Meeting-Veranstalter im Menü „Dolmetschen“ die Option "Dolmetschen verwalten" auswählen und auf „Beenden“ klicken.

Achtung! Achten Sie darauf, um das Meeting oder Webinar nicht versehentlich zu beenden. Im selben Menü kann der Meeting-Veranstalter die Einstellungen des Dolmetschens, z.B. das Sprachpaar, ändern.

 

Anleitungen für Teilnehmer

Um das Dolmetschen während eines Meetings oder Webinars anzuhören, klicken Sie „Dolmetschen“ () und wählen Sie die gewünschte Sprache aus. Mit der Einstellung „Originalaudio stummschalten“ können Sie die Überlagerung des Dolmetschens auf den stummgeschalteten Ton des Originals ein- bzw. ausschalten. Diese Funktion simuliert das Simultadolmetschen mit einer physischen Anwesenheit im Sprechraum, wenn ein Meeting-Teilnehmer einen Dolmetscher im Kopfhörer zuhört, aber auch die Stimme des Sprechers im Hintergrund hört. In den meisten Fällen empfehlen wir, diese Funktion auszuschalten, da dies zu einer schnellen Ermüdung führt, wenn beide Kanäle über denselben Kopfhörer ertönen.

Verwenden von Zoom , um die Funktionen von Geräten für Simultandolmetschen zu erweitern.

Die Zoom-Funktionalität kann in vollem Maße auch für das Präsenzdolmetschen verwendet werden.

Bei kleineren Veranstaltungen kann Zoom zu einer Art „Online-Flüsterdolmetschen“ werden. Dazu müssen alle Teilnehmer der Veranstaltung ihn auf ihren Geräten starten und dem Meeting einen Dolmetscher hinzufügen. In diesem Fall wird empfohlen, das Video bei den Teilnehmern auszuschalten, da alle Teilnehmer der Besprechung bereits einander sehen können, und der Dolmetscher sollte in einer Entfernung sitzen.

Das System kann auch verwendet werden, um das herkömmliche System des Simultandolmetschens schnell zu skalieren, wenn die genaue Anzahl der Teilnehmer unbekannt ist oder Schwierigkeiten bei der Verteilung und Sammlung von Empfängern auftreten können. In diesem Fall kann sich der Dolmetscher in einem herkömmlichen Arbeitsraum befinden, und der Ton des Dolmetschens wird gleichzeitig von der Konsole an herkömmliche Empfänger zum Simultandolmetschen und an das Zoom-Meeting gesendet. Der Arbeitsplan für diesen Fall ist in der Abbildung dargestellt.